Wenja Imlau vom Landestheater Detmold schlüpfte in der Petrinum Aula in die Rolle der Schülerin Emma und Anne Frank.
Wenja Imlau vom Landestheater Detmold schlüpfte in der Petrinum-Aula in die Rolle der Schülerin Emma und Anne Frank. © Marie-Therese Gewert
Landestheater Detmold

Theaterstück Anne Frank: „Ich will nicht umsonst gelebt haben“

Zum Holocaust-Gedenktag lud das Amt für Schule und Weiterbildung Schüler des Petrinums und St.-Ursula-Gymnasiums zur Aufführung von „Anne Frank“ des Landestheaters Detmold ein.

Im Menschen ist nun mal ein Drang zur Vernichtung, ein Drang zum Totschlagen, zum Morden und Wüten, und solange die ganze Menschheit, ohne Ausnahme, keine Metamorphose durchläuft, wird alles, was gebaut, gepflegt und gewachsen ist, wieder abgeschnitten und vernichtet, und dann fängt es wieder von vorn an.“

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.