Heiko Robert war als Kind bei der ersten Sportplatzolympiade in Dorsten dabei. Nun hat er seinen Sohn zu dieser Traditionsveranstaltung begleitet.
Heiko Robert war als Kind bei der ersten Sportplatzolympiade in Dorsten dabei. Nun hat er seinen Sohn zu dieser Traditionsveranstaltung begleitet. © Julian Preuß
Ferienprogramm

Sportplatzolympiade in Dorsten weckt bei Heiko Robert Kindheitserinnerungen

Nach zweijähriger Corona-Pause findet die Sportplatzolympiade wieder wie gewohnt in Dorsten statt - zum 36. Mal. Heiko Robert war bei der ersten Veranstaltung dabei und schwelgt in Erinnerungen.

Auf dem Platz der Deutschen Einheit steht Heiko Robert etwas abseits des großen Trubels. Dort hatten sich am Samstagmittag (25.6.) rund 700 Kinder versammelt, um gemeinsam durch die Stadt zu ziehen und so die 36. Sportplatzolympiade in Dorsten zu eröffnen.

Heiko Robert: „Ich bin sozusagen Gründungsmitglied“

„An dem Konzept hat sich nicht viel verändert“

Über den Autor
Volontär
Geboren in der Stadt der tausend Feuer. Ruhrpott-Kind. Mag königsblauen Fußball. Und Tennis. Schreibt seit 2017 über Musik, Sport, Wirtschaft und Lokales. Sucht nach spannenden Geschichten. Interessiert sich für die Menschen und für das, was sie bewegt – egal in welchem Ort.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.