Cornelia Schwankl sorgt sich um ihre Ponys, nachdem es zuletzt in Hünxe und Kirchhellen fünf Wolfsrisse gegeben hat.
Cornelia Schwankl sorgt sich um ihre Ponys, nachdem es zuletzt in Hünxe und Kirchhellen fünf Wolfsrisse gegeben hat. © Stefan Diebäcker
Wolfsgebiet

Pony-Besitzer in Angst: „Wann taucht das Wolfsrudel hier auf?“

Nach mittlerweile fünf Wolfsrissen in Kirchhellen und Hünxe geht auch bei Pony-Besitzern in Dorsten die Angst um. Und sie sind fassungslos über Schuldzuweisungen.

Spirella und Kalista haben ein schönes Leben – eigentlich. Morgens geht es raus auf die Weide, am frühen Abend sind es nur ein paar Meter zurück in den Stall auf einem Hof in Östrich. Und am Wochenende machen sie mit ihrer Besitzerin meistens eine Kutschfahrt.

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.