Die neue „Kultur-Mitte Dorstens“ namens „franz*“ ist in der Franziskanerpassage der Dorstener Altstadt offiziell eröffnet worden, mit den ersten Ausstellungen soll es bereits im März losgehen.
Die neue „Kultur-Mitte Dorstens" namens „franz*" ist in der Franziskanerpassage der Dorstener Altstadt offiziell eröffnet worden. Mit den ersten Ausstellungen soll es bereits im März losgehen. © Michael Klein
Fußgängerzone

Kultur-Mitte Dorsten: Neuer Raum in Fußgängerzone als Kreativ-Treffpunkt

Ein neuer Ort der kreativen Begegnung ist in der Dorstener Innenstadt entstanden. Unter dem Namen „franz*“ soll er das kulturelle Leben bereichern und die schöpferische Szene vernetzen.

Das große Logo mit dem griffigen Namen hat seinen Platz zwar noch nicht im Eingangsbereich gefunden – das soll sich aber bis zu den ersten Kreativ-Projekten in dem seit vielen Jahren leer stehenden ehemaligen Ladenlokal des damaligen Bertelsmann-Buchclubs ändern. Und das wird schon bald der Fall sein. Denn die neue „Kultur-Mitte Dorsten“ wird bereits im März die ersten beiden Ausstellungen beherbergen.

Auch Kunstmarkt geplant

„Leuchtendes Beispiel“

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.