Ziemlich gut drauf waren vier Kabarettisten, die im GHW Wulfen am Freitagabend die Höhepunkte des Jahres 2021 satirisch aufs Korn nahmen. © Sabine Bornemann
Kabarett im GHW

Das war 2021: Corona-Hickhack und Buchstabensuppe mit Gendersternchen

Ein Quartett von Wortakrobaten nahm mit seinem Programm „Nachgewürzt“ das Jahr 2021 aufs Korn. Christian Hirdes, Matthias Reuter, Marco Jonas Jahn und Benjamin Eisenberg waren in guter Form.

Schon in der gemeinsamen Vorstellungsrunde wurden pikante Aspekte zum Thema Corona präsentiert: Christian Hirdes zitierte eine Meldung aus der Berliner Zeitung: „2 G plus bedeutet, dass Geimpfte und Genesene dann auch noch einen positiven Testnachweis vorlegen müssen.“ Matthias Reuter und Marco Jonas Jahn diskutierten über das „Vertrauen in die Politik“: Wenn ein langweiliger Geburtstagskaffee bei Tante Erna bevorsteht, hat man plötzlich große Sorge davor, sie anzustecken. Wenn aber der Lieblingsverein auf dem Fußballplatz steht, dann sind die Schutzmaßnahmen doch vollkommen ausreichend.

Matthias Reuter als Pianist

Etwas mehr Würze wäre nicht schlecht gewesen

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Arbeitet hauptsächlich im Kulturbereich oder für den Lokalteil. Dokumentarfilmstudium, singt in mehreren Chören, engagiert sich für den Erhalt der Gnadenkirche Wulfen, organisiert die „Wulfener Musikwoche“ und hat Ende 2021 ihren ersten Roman veröffentlicht.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.