Nur ein Bruchteil der positiven Corona-Tests wird im Kreis Recklinghausen gezielt auf die Omikron-Variante untersucht. (Symbolbild) © picture alliance/dpa
Coronavirus

Coronavirus: Omikron-Variante auch in Dorsten auf dem Vormarsch

Die Omikron-Variante des Coronavirus hat inzwischen auch Dorsten erreicht. Zehn Fälle sind dem Gesundheitsamt bekannt. Die Dunkelziffer dürfte deutlich höher sein.

Die Omikron-Variante des Coronavirus wurde inzwischen auch in Dorsten nachgewiesen. Bei der letzten Erhebung der Omikron-Fälle nach Städten im Kreis Recklinghausen am vergangenen Mittwoch (29.12.) gab es laut Gesundheitsamt zehn bestätigte Omikron-Fälle in der Lippestadt. Aktuellere Zahlen gibt es nicht. Die Dunkelziffer dürfte deutlich höher sein. Nur etwa fünf bis zehn Prozent aller Proben im Kreis RE werden gezielt auf die Omikron-Variante untersucht.

Sehr ansteckend, aber eher milder Verlauf

Über den Autor
Redakteur
Einst aus Sachsen nach Westfalen rübergemacht. Dort in Münster und Bielefeld studiert und nebenbei als Sport- und Gerichtsreporter gearbeitet. Jetzt im Ruhrpott gelandet. Seit 2016 bei Lensing Media.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.