Daniel Zerbin (AfD) hängt Plakat auf.
AfD-Kandidat Dr. Daniel Zerbin packte im Wahlkampf auch selbst mit an, um in Dorsten Plakate aufzuhängen. Viele sind nach Angaben seiner Partei zerstört worden. © privat
Landtagswahl 2022

AfD-Plakate in Dorsten zerstört: Jugendliche Täter waren wütend

Einen Monat nach der Landtagswahl hat die Polizei offenbar zwei mutmaßliche Täter ermittelt, die in Dorsten Plakate der AfD zerstört haben sollen. Ihr Motiv: „Wir waren wütend!“

Mehr als 100 ihrer Wahlplakate sollen nach Angaben der AfD im April und Mai in Dorsten zerstört worden sein. Ob die beiden jetzt ermittelten Täter alleinverantwortlich für die Sachbeschädigung sind, ist unklar.

Jugendliche bei Vandalismus erwischt

Alle Parteien beklagen Zerstörung

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.