Friedensbewegung

Wie in Datteln ein Netzwerk des Friedens entstanden ist

Pfarrer Thomas Mämecke wurde eine besondere Ehre zuteil. Er durfte das Grußwort für ein Buch der Autorin Sarah-Christin Leder über die Anfänge der Friedensbewegung Etienne Bachs schreiben.
Pfarrer Thomas Mämecke erhält von Dr. Sarah-Christin Leder ein Exemplar ihrer Doktorarbeit zum Dattelner Abendmahl und der Kreuzritterbewegung. © Privat

Als Band Nr. 9 ist im Rahmen der wissenschaftlichen Reihe „Recklinghäuser Forum zur Geschichte von Kirchenkreisen“ die Doktorarbeit von Dr. Sarah-Christin Leder erschienen. Die Dissertation, die bereits 2019 an der Universität Osnabrück eingereicht wurde, hat den Titel: „Das Dattelner Abendmahl (1923) und die Kreuzritterbewegung. Etienne Bachs christliche Friedensarbeit zwischen den Weltkriegen.“

Auf 580 Seiten schildert Sarah-Christin Leder die Dattelner Anfänge der ökumenischen Friedensbewegung Etienne Bachs und deren Entwicklung im Kontext der Zeit nach 1923. Sie besuchte dafür Archive in Deutschland, Frankreich und der Schweiz. „Es fasziniert nach wie vor, wie aus einer Begegnung im Lutherhaus in Datteln ein internationales Netzwerk des Friedens entstanden ist, das bis heute nachwirkt“, sagt Pfarrer Thomas Mämecke, der auf Wunsch der Autorin ein Grußwort für ihr Buch geschrieben hat.

Im Jahr 2013, dem Jahr des 90. Jubiläums des Dattelner Abendmahls, hatte Professor Martin Jung von der Uni Osnabrück im Rahmen der Reihe „Blickwechsel“ einen Vortrag gehalten und daraufhin das Promotionsprojekt von Leder angestoßen. Dr. Sarah-Christin Leder unterrichtet mittlerweile die Fächer Evangelische Religion und Französisch an einem Mindener Gymnasium.

Das „Dattelner Abendmahl“ und die Kreuzritterbewegung
  • Etienne Bachs christliche Friedensarbeit zwischen den Weltkriegen
  • Reihe: Recklinghäuser Forum zur Geschichte von Kirchenkreisen
  • Sarah-Christin Leder
  • LIT-Verlag Berlin/Münster 2021
  • 79,90 Euro

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.