Feuerwehr, Krankenhäuser und weitere Stellen

Wenn der Strom ausfällt: Notrufe können in Datteln an Infopunkten abgesetzt werden

Wenn der Strom ausfällt und das Fest- und Mobilfunknetz nicht zur Verfügung stehen, können in Datteln dennoch Notrufe abgesetzt werden. Das geht an insgesamt acht Infopunkten in der Stadt.
Der Parkplatz am St.-Vincenz-Krankenhaus in Datteln
Das St.-Vincenz-Krankenhaus ist einer der acht Notfall-Infopunkte in der Stadt, um bei einem Stromausfall Notrufe absetzen zu können. © Wallkötter

Damit die Dattelner Notrufe absetzen können, wenn Festnetz und Mobilfunk bei einem Stromausfall nicht zur Verfügung stehen, gibt es in Datteln acht Notfallinfopunkte. Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, DRK, THW und DLRG geben von dort die Informationen per Funk an die Leitstelle weiter, die dann in gewohnter Form die Rettungskräfte alarmiert. Die Notfall-Infopunkte werden besetzt, wenn die Telefonnetze durch einen längeren Stromausfall nicht zur Verfügung stehen.

Drei Anlaufstellen sind in den Gebäuden der Feuerwehr: Zum einen an der Feuer- und Rettungswache an der Industriestraße 8, zum anderen an den Außenstellen in Ahsen an der Halterner Straße 22 und in Horneburg an der Magdalenenstraße 1.

Im Innenstadtbereich steht die Polizeiwache an der Ahsener Straße 51 den Dattelnern für Notrufe zur Verfügung.

Auch das St.-Vincenz-Krankenhaus an der Rottstraße 11 und das Amarita-Seniorenzentrum an der Friedrich-Ebert-Straße 72 sind aus dem Innenstadtbereich naheliegende Anlaufpunkte.

Vestische Kinderklinik wird zum Notfall-Infopunkt

Und auch an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik an der Dr.-Friedrich-Steiner-Straße 5 wird im Notfall ein „Infopunkt“ eingerichtet, meldet die Stadt Datteln. Das Hinweisschild werde aber erst dann aufgestellt, wenn ein entsprechender Stromausfall eintritt.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.