In diesem Gerüst werden die Schubkarren nach Gebrauch abgestellt. Nun wurde das Gerüst mutwillig zerstört. © Stadt Datteln
Zerstörung

Vandalismus an Hauptfriedhof und Sportpark Mitte in Datteln

Zwei Fälle von mutwilliger Zerstörung meldet die Stadt Datteln. Sowohl am Hauptfriedhof als auch am Sportpark Mitte wurden Vandalismus-Schäden festgestellt. Häufen sich die Vorfälle?

20 Gartenkarren mit dazugehörigen Ständern zur Sicherung hat der Kommunale Servicebetrieb Datteln (KSD) im Laufe des Jahres 2021 angeschafft und auf den Friedhöfen im gesamten Stadtgebiet verteilt. Jetzt wurde eine der Stationen am Hauptfriedhof mutwillig zerstört, meldet die Stadt Datteln. Das Gittergerüst, an dem die Karren nach Nutzung befestigt werden, wurde aus dem Boden gerissen und auf dem Friedhofsgelände zurückgelassen. Der Schaden wird von der Stadt auf 1500 Euro geschätzt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur Datteln
Aufgewachsen in Recklinghausen, kennt Dorf- und Stadtleben, ist stets neugierig und seit 2018 in Datteln auf der Suche nach spannenden Geschichten. Zum Studieren nach Duisburg gezogen und den Weg zurück in seine Vest-Heimat gefunden. Handballer seitdem er laufen kann. Berichtet gerne kritisch über Politik und Stadtentwicklung - stets mit offenem Ohr für die Sorgen der Dattelner.
Zur Autorenseite
Fabian Hollenhorst

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.