Im Linienbus

Taschendiebstahl: Dattelnerin (82) wird Opfer – 14-Jähriger reagiert schnell

Eine 82-jährige Dattelnerin ist Opfer eines Taschendiebstahls in einem Linienbus geworden. Doch die Tat wurde beobachtet und ein 14-jähriger Dattelner reagierte prompt.
Die Polizei gibt Hinweise, wie man sich gegen Taschendiebstahl schützen kann. © picture-alliance/ dpa

Ein 14-jähriger Dattelner hat am Mittwochnachmittag (12.1.) beobachtet, wie in einem Linienbus eine 82-jährige Frau bestohlen wurde. Der junge Dattelner sprach die Seniorin – ebenfalls aus Datteln – direkt an und erklärte, dass ihr soeben von einer unbekannten Frau die Geldbörse aus der Handtasche entwendet worden sei.

Daraufhin händigte die Unbekannte der Dame die Geldbörse aus, und erklärte, sie habe sie auf dem Boden unter einem Sitz gefunden. Kurz darauf verließ die 82-Jährige den Bus. Die unbekannte Frau stieg eine Haltestelle später aus. Sie wird wie folgt beschrieben: etwa 25 bis 30 Jahre alt, ungefähr 1,60 Meter groß, dunkle Jacke und beigefarbene Hose.

Die Dattelnerin hatte den Bus um 14.17 Uhr am Neumarkt in Fahrtrichtung Elisabethstraße bestiegen. Die unbekannte Frau sei ebenfalls dort hinzugestiegen und habe sich seither nah bei der 82-Jährigen aufgehalten.

Tipps der Polizei: So schützt man sich vor Taschendiebstahl

Die Polizei rät dazu, Tasche und Wertgegenstände immer eng am Körper zu tragen und Taschen geschlossen zu halten. Diese sollten auch nicht an den Einkaufswagen gehängt werden. Diebe lenken ihre Opfer häufig ab, daher sollte man besonders aufmerksam sein, wenn man angesprochen wird.

Für weitere Fragen zum Thema Taschendiebstahl steht die Abteilung Kriminalprävention und Opferschutz des Polizeipräsidiums Recklinghausen unter 02361/553344 zur Verfügung.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.