Sebastian Balint © Carsten Nachlik
Kommentar

Streit um „Geflügelhaus“ in Datteln: Darüber lachen ja die Hühner

Die Stadt Datteln will also seit 60 Jahren nicht gemerkt haben, dass auf dem Grundstück mit der Adresse Natroper Weg 9 kein Hühnerstall, sondern ein Einfamilienhaus steht. Unglaublich? Allerdings!

Es ist nicht nachvollziehbar, dass sich die Stadtverwaltung mit Händen und Füßen dagegen wehrt, dem schwerkranken Werner Zitting (70) entweder eine Ersatzbescheinigung auszustellen, oder nachträglich eine Baugenehmigung zu erteilen und das von ihm geerbte Haus zu legitimieren, sodass er es verkaufen kann. Dass ein solches Papier innerhalb der Verwaltung mal verloren gehen kann, das wird grundsätzlich ausgeschlossen. Dabei wäre das nur allzu menschlich, oder?

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Marl. Ich habe mehrere Jahre als freier Mitarbeiter sämtliche Ressorts im Erscheinungsgebiet des Medienhauses Bauer mit Bildern, Texten und Videos beliefert. Seit 2018 gehöre ich als Redakteur der Redaktion Datteln an. Ich bin von Haus aus sehr neugierig, politisch interessiert und immer auf der Suche nach einer guten Geschichte, die gerne auch ans Herz gehen darf. Privat interessiere ich mich besonders für die Kultur in all ihren Facetten, die Fotografie sowie die gemischten Kampfkünste Mixed-Martial-Arts (MMA).
Zur Autorenseite
Sebastian Balint

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.