Bundestagswahl 2021

Stadtverwaltung meldet Briefwahlrekord für Datteln

Bei den Wahlen im Jahr 2017 hatten insgesamt 6834 der wahlberechtigten Dattelner Bürger ihre Stimme per Briefwahl abgegeben. Dieser Wert wurde jetzt, zwölf Tage vor der Wahl, überschritten.
Angelina Hördemann (l.) und Marielena Limberg bei der Erfassung der Anträge für die Zustellung der Briefwahlunterlagen. © Sebastian Balint

Der Trend, dass immer mehr Menschen sich für die Briefwahl entscheiden, hält an. Schon jetzt, eineinhalb Wochen vor der Wahl, haben sich deutlich mehr Bürger für die Briefwahl entschieden, als im Gesamtverlauf der Wahl im Jahr 2017. Damals hatten 6834 Bürger per Brief gewählt. Stand Dienstag haben 8850 Dattelner Bürger ihre Briefwahlunterlagen beantragt.

Stadt sucht noch Wahlhelfer

Um diese große Anzahl an Wahlbriefen am Wahlsonntag auszuzählen, sucht das Wahlamt der Stadt Datteln aktuell Wahlhelfer. Sowohl für die Briefwahl, als auch für die Wahlräume. „Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich“, sagt Wahlkoordinator Thorsten Liebermann. Alles, was die Wahlhelfer wissen müssen, wird ihnen von erfahren Kollegen am Wahlsonntag erklärt, sagt Liebermann. Wer mithelfen möchte, müsse 18 Jahre alt sein und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Außerdem dürfe kein Wahlausschlussgrund vorliegen.

Es gibt „Erfrischungsgeld“ für den Einsatz

Mit ihrem Einsatz leisten die Wahlhelfer einen Beitrag zur Stärkung der Demokratie, weil ohne den Einsatz vieler Tausender Wahlhelfer in Deutschland Wahlen ansonsten nicht stattfinden könnten. Als Dank zahlt die Stadt ein sogenanntes Erfrischungsgeld, das je nach Einsatzort 30 bzw. 50 Euro beträgt.

So wird man Wahlhelfer

Interessierte Bürger melden sich am besten beim Wahlamt im Rathaus:

  • Thorsten Liebermann, Raum 1.21, Tel.: 02363/107-235
  • Marielena Limberg, Raum 1.31, Tel.: 02363/107-383
  • E-Mail: wahlamt@stadt-datteln.de

Benötigt werden folgende Daten: Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift sowie Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt