Nachlese Bundestagswahl

Selbst Horneburg fällt an die SPD

Die Dattelner SPD kann nach der Bundestagswahl am Sonntag mehr als zufrieden sein. Selbst im sonst schwarzen Horneburg holten die Genossen mehr Zweistimmen als die Union.
Datteln hat gewählt: Die SPD und die Grünen sind in Datteln die Wahlsieger. © Hollenhorst

Eindeutig ist die Dattelner SPD in Sachen Wählergunst in der Stadt wieder auf dem Vormarsch. Nachdem die Genossen bei der Bundestagswahl mit 31,8 Prozent einen historischen Tiefpunkt wegstecken mussten – sie lagen bei den Zweitstimmen gerade einmal zwei Punkte vor der CDU – gab die SPD bei der Kommunalwahl im letzten Jahr wieder ein deutliches Lebenszeichen von sich. Mit 39,1 Prozent lag sie mit rund zehn Punkten deutlich vor der CDU. Zwar ist das nicht mit Ergebnissen aus früheren Jahren vergleichbar, wo die Genossen ein Dauer-Abo auf die absolute Mehrheit hatten. Aber der Trend nach oben ist deutlich. Im Vergleich zu 2017 verbesserte sich das Bundestagswahlergebnis um rund vier Punkte.

Die Union muss sich dagegen wirklich Gedanken machen mit Blick auch auf die im Mai anstehende Landtagswahl. Selbst das traditionell schwarze Horneburg fiel am Sonntag bei den Zweitstimmen mit 1,5 Prozent Vorsprung an die Genossen. Die Union konnte gerade einmal zwei Bezirke für sich gewinnen: Ahsen und der Bezirk 2.1 (Wolfhelm-Schule). In Ahsen gab es für die CDU mit 37,5 Prozent das beste Ergebnis in Datteln. Im Bezirk 11 (Dependance Gymnasium) war es mit gerade einmal 14,1 Prozent das schlechteste Resultat bei den Zweistimmen. CDU-Kandidat Lars Ehm holte bei den Erststimmen in drei Bezirken die meisten Stimmen. Im Vergleich zur Bundestagswahl verlor die CDU rund fünf Prozent der Stimmen, mit Blick auf die letzte Kommunalwahl waren es rund vier Prozent.

Auch die Dattelner Linken dürften am Montag mit einem „Wahlkater“ erwacht sein. Und das nicht nur, weil sie im Bund an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert sind. Im Vergleich zur Wahl 2017 verloren die Dattelner Linken mehr als die Hälfte der Zweitstimmen (von 7,3 auf 3,2). Schmerzhaft dürfte es für die Partei besonders gewesen sein, dass sie ausgerechnet im Bezirk Winkel ihr schlechtestes Ergebnis einfuhr. Dort leben viele Menschen mit geringen Einkommen, und die Linken haben sich bekanntlich mehr soziale Gerechtigkeit für alle auf die Fahnen geschrieben. Trotzdem holte die Linke hier gerade einmal 1,4 Prozent. Auffällig auch: Gleich in mehreren Bezirken in Datteln holte selbst die Direktkandidatin von Die Partei mehr Stimmen als die Linken-Kandidatin.

2017 gingen bei Bürgermeister André Dora die Alarmglocken an, angesichts des Erstarkens der AfD und des damit verbundenen Rechtsrucks in der Stadt. Die AfD konnte ihren Stimmenanteil im Vergleich zur Bundestagswahl 2013 verdreifachen. Diese Entwicklung hat sich am Sonntag allerdings wieder ein Stück weit relativiert. Bei den Zweitstimmen holte die Partei noch 8,9 Prozent, drei Prozent weniger als 2017. Damals holte die AfD in 17 Stimmbezirken zweistellige Ergebnisse, am Sonntag waren es noch 6. Mit 15,1 Prozent holte die AfD ihr bestes Ergebnis im Bezirk 16 (Böckenheckschule).

Zu den Gewinnern gehören definitiv die Grünen. 2017 wählten 4,9 Prozent der Dattelner grün, am Sonntag waren es 10,9, also mehr als eine Verdoppelung. Das dürfte natürlich an dem allgemeinen Aufschwung der Grünen liegen, sicherlich aber auch an dem Engagement der Dattelner Wählergemeinschaft gegen das Kraftwerk.

Zufrieden können auch die Liberalen sein. Zwar verloren sie im Vergleich zu 2017 leicht (0,4 Punkte). Im Vergleich zur Kommunalwahl 2020 aber konnte die FDP ihren Stimmanteil mehr als verdoppeln.

Stadtsprecher Dirk Lehmanski zieht ein positives Wahlfazit: Es habe alles reibungslos geklappt. In der Böckenheckschule musste lediglich spontan eine dritte Wahlkabine aufgestellt werden, weil der Andrang so groß war. Und in Horneburg musste Desinfektionsmittel nachgeliefert werden. Wegen der hohen Briefwählerzahl überlegt die Stadt, für die Landtagswahl im Mai mehr Briefwahlvorstände einzusetzen, damit das Ergebnis schneller vorliegt.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt