Stadthalle

Sanierungsarbeiten schreiten voran

Die Sanierung der Stadthalle ist ein wenig ins Stocken geraten. Dennoch geht die Stadt davon aus, dass die Arbeiten wie geplant im Herbst des kommenden Jahres abgeschlossen sein werden.
Wenn alles nach Plan verläuft, dann werden die Sanierungsarbeiten in der Dattelner Stadthalle bis zum Herbst des kommenden Jahres beendet sein. © Andreas Kalthoff

Auf eine Ausschreibung der Stadt Datteln für technische Ingenieursleistungen hatten zwar drei Unternehmen Interesse bekundet, ein Angebot gaben sie jedoch nicht ab. „Deshalb mussten wir die Ausschreibung aufheben und eine neue auf den Weg bringen“, erklärt Stadtsprecher Dirk Lehmanski. Dadurch habe sich jedoch eine Verzögerung von einem viertel Jahr ergeben, sagt Lehmanksi.

Durch die erneute Ausschreibung ist es der Stadt gelungen, einen Fachingenieur zu verpflichten, der seine Arbeit auch schon aufgenommen hat. Dieser werde der Verwaltung die dringend benötigte Leistungsbeschreibung in den nächsten Tagen zukommen lassen.

Ausschreibung für Ausbaugewerke wurde auf den Weg gebracht

In der Leistungsbeschreibung wird die technische Gebäudeausstattung wie etwa die sanitären Anlagen, Heizung, Belüftung, Bühnentechnik sowie die Mess-, Steuer- und Regeltechnik erfasst. Auf der Grundlage dieser Daten werden dann die Ausschreibungen für die jeweiligen Gewerke und Materialien erfolgen.

Wie der Stadtsprecher auf Nachfrage erklärt, werden aktuell auch die Ausschreibungen die Ausbaugewerke auf den Weg gebracht. Dazu gehören zum Beispiel Fliesen- und Trockenausbauarbeiten. Bereits vergeben wurde die Anlieferung von neuen Fenstern. Hier könne es aufgrund von Materialknappheit zu Verzögerungen kommen, sagt Lehmanski.

Arbeiten an der Fassade sollen in wenigen Wochen beginnen

In circa vier Wochen sollen auch schon die Arbeiten an der Fassade der Stadthalle beginnen. Bei der Stadt gehe man weiter davon aus, so Lehmanski, dass – vorausgesetzt die engagierten Firmen nehmen pünktlich ihre Arbeit auf und führen diese fristgerecht aus – die energetische Sanierung der Stadthalle wie geplant zum Herbst des kommenden Jahres abgeschlossen sein wird. Durch die Sanierungsarbeiten erwartet die Stadt Datteln eine energetische Qualitätsverbesserung von bis zu 120 Prozent. Dies ist unter anderem der Verwendung moderner Materialien, etwa für die Gebäudehülle geschuldet. Die altgediente Halle soll einen neuen Bodenbelag erhalten und auch die Deckenbeleuchtung im Foyer soll erneuert werden.

Frische Farben für den Künstlerbereich

Der Bereich für die Künstler wird einen frischen Anstrich erhalten und auch Bodenbeläge sowie die WCs werden in diesem Bereich erneuert. 1,9 Millionen Euro sind für die Sanierung eingeplant worden, den größten Teil steuert das kommunale Investitionsförderungsprogramm dazu. Die Stadtkasse wird also nur mit rund 10 Prozent der Gesamtkosten belastet.

Die Dattelner Stadthalle wurde im Oktober 1978 eröffnet. Unzählige Künstler aus den Bereichen Comedy, Kabarett und Musik sind hier schon aufgetreten. Viele Stars der deutschen Comedy- und Kabarett-Szene kommen regelmäßig in die Halle, um ihre Programme hier vor Publikum zu testen.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt