Castroper Straße

Randalierer ruft Polizei auf den Plan

Ein Familienstreit eskalierte und sorgte für einen Großeinsatz am späten Freitagabend.
Mit mehreren Einsatzwagen musste die Polizei am späten Freitagabend zur Castroper Straße ausrücken. Dort randalierte ein Mann, nachdem ein Familienstreit eskaliert war. © Haberkost

Am späten Freitagabend wurden einige Bewohner an der Castroper Straße durch laute Schreie aufgeschreckt. Anwohner berichten, dass ein Mann in Bauarbeiterkleidung auf eine Frau eingeschlagen haben soll. Diese sei dann mit einer anderen Frau in ein Auto der Marke Mercedes gestiegen, das bestätigt die Polizei auf Nachfrage unserer Redaktion.

Der Mann habe dann auf das Auto eingeschlagen und dadurch mehrere Scheiben des Fahrzeuges so stark beschädigt, dass es später nicht mehr fahrtüchtig war. Auf dem Foto eines Anwohners ist zu erkennen, dass die Polizei mit mindestens acht Einsatzfahrzeugen vor Ort war. Das geschehe immer dann, wenn die Lage vor Ort nicht eindeutig ist, heißt es seitens der Polizei. „Da geht es um die Sicherheit der Kollegen vor Ort.“ Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Vorfall um einen Familienstreit. Der Mann, der seine Frau zuvor geschlagen hatte, wurde von den Beamten in Gewahrsam genommen. Gegen ihn sei ein Strafverfahren eingeleitet worden. Berichte über eine größere Personengruppe, die den Polizeieinsatz verhindern wollte, kann die Polizei auf Nachfrage nicht bestätigen. Zwar seien kurze Zeit später sechs Personen vor der Wache erschienen, diese seien aber kurze Zeit später wieder ihrer Wege gezogen.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt