Postbank bleibt dicht

Post-Schließung: Partnerfiliale öffnet am Dienstag an der Hafenstraße

Am Dienstag (15.6.) schließt die Hauptpost in Datteln. Postbank-Kunden vermissen schon seit einer Woche die Automaten. Mit der Schließung öffnet die Partnerfiliale an der Hafenstraße.
Die Postbank an der Hafenstraße ist am Dienstag (15.6) Geschichte. © ANDREAS KALTHOFF

Bereits seit dem 7. Juni sind die Automaten für beispielsweise Kontoauszüge in der Postbankfiliale an der Hafenstraße Geschichte. Am Dienstag (15.6.) öffnet die Hauptpost zwar nochmals von 9 bis 12.15, die Nachfolge steht aber bereits in den Startlöchern. Denn bereits Dienstagnachmittag eröffnet Nadine Karge (38) in den Räumlichkeiten ihre Post-Partnerfiliale. Ein vergleichbares Geschäft betreibt sie bereits in einem Edeka-Markt in Castrop-Rauxel.

Für die Dattelner ändert sich in Sachen Post-Geschäft demnach nicht viel. Sie erhalten weiter das komplette Post-Angebot vom Briefmarkenkauf bis zur Paketannahme. Neben diesen Leistungen wird die Partnerfiliale aber auch eine Lottoannahmestelle beinhalten.

Postbank war Ladenmieter an der Hafenstraße

Mieter des Lokals an der Hafenstraße war die Postbank. Daher musste auch die Post im Zuge der Aufgabe des Standortes weichen. Nach Bekanntwerden des Rückzugs meldeten sich immer wieder Leser bei der Dattelner Morgenpost, dass die Schalter des Postbank-Personals nicht mehr besetzt seien. Ab Dienstag müssen Dattelner und Menschen aus den Nachbarstädten dann entweder zur Hauptpost nach Recklinghausen (Martinistraße) oder nach Lünen zur Kurt-Schumacher-Straße 5 fahren, wenn sie ihre Bankgeschäfte nicht online erledigen wollen. Geld können sie allerdings auch an Shell-Tankstellen oder sogar beim bargeldlosen Bezahlen im Lidl an der Wiesenstraße oder im Netto an der Beethovenstraße abholen.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt