Kleine Oase

Panda-Eis für den guten Zweck

Eismann Daniele Littarru, der das MiDa Eiscafé in der Dattelner Innenstadt betreibt, hat eine neue Eissorte kreiert. Der Erlös geht an die Kleine Oase.
Wo der Panda, das Maskottchen des Medienhauses Bauer auftaucht, ist stets gute Laune angesagt. © Sebastian Balint

Am Samstag ist es endlich so weit: Daniele Littarru (36), präsentiert das sagenumwobene Panda-Eis, das er zugunsten der Kleinen Oase in Datteln zum Verkauf anbietet. Wie seine Frau Mikela berichtet, sei die Nachfrage schon in den vergangenen drei Tagen sehr hoch gewesen.

Sogar benachbarte Gastronomen haben sich bei den Betreibern des kleinen Eiscafés in der Innenstadt gemeldet, um die Aktion zu unterstützen. So hat zum Beispiel das Johnny Canone gleich einen ganzen Behälter der neuen Eissorte bestellt, um dieses den Gästen des Lokals als Nachtisch anzubieten. „Das freut uns sehr“, sagt Mikela Littarru (32). „Wir wollen so viel Eis wie möglich für die Kinder verkaufen.“

Claudia Klug, die Vorsitzende des Fördervereins der Kleinen Oase, kann ihr Glück kaum fassen, dass der Zuspruch für die Arbeit der Einrichtung am Hagemer Kirchweg so groß ist. Denn mit der Auflösung der Gruppe Sisters in Action im Jahr 2016 fiel eine wichtige Einnahmequelle des Kurzzeitwohnheims für schwerstbehinderte Kinder und Jugendliche weg.

Daniele und Mikela Littarru werden sämtliche Einnahmen aus dem Verkauf des Panda-Eises an die Kleine Oase spenden. Der Panda kommt übrigens um 11 Uhr nach Datteln.

Eis-Verkauf zugunsten der Kleinen Oase, Samstag, 2. Oktober, ab 9 Uhr. MiDa Eisacafé, Hohe Straße 13.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.