Politische Diskussion

Naturparkhaus: Grünen-Politiker hält Linken-Vorschlag für ungeeignet

Einen Lernort für Umweltbildung will die Linke in Datteln etablieren – vorzugsweise im Dorfschultenhof. Theo Beckmann (Grüne) hält das für keine gute Idee.
Der Dorfschultenhof ist aktuell Heimat der Volkshochschule. © Stadt Datteln

Informationen über den Naturpark Hohe Mark soll das angedachte Naturparkhaus enthalten. In bereits etablierten Häusern werden auch Seminare und Schulungen angeboten, um den Menschen den jeweiligen Bereich näherzubringen.

Für die Linke eigne sich der Dorfschultenhof, der direkt neben dem Rathaus an der Genthiner Straße liegt und als Heimat der Volkshochschule fungiert, gut als Standort für ein Naturparkhaus. Er würde das zum Thema passende Ambiente bieten, zumal ein Zuweg zum Hohe-Mark-Steig direkt am Dorfschultenhof vorbeiführe.

Dorfschultenhof für Naturparkhaus ungeeignet

Theo Beckmann, Grünen-Urgestein und Chef des Plattdeutschen Sprach- und Heimatvereins, sieht das anders. Aus seiner Sicht müsse ein Naturparkhaus durchgehend und spontan erreichbar sein, wenn man sich auf den Weg in die Natur machen will. „Das ist am Dorfschultenhof nicht gegeben“, sagt Beckmann. Denn während der Sommerpause der VHS sei der Dorfschultenhof zum Beispiel mehrere Wochen geschlossen – ausgerechnet zur warmen Jahreszeit, wenn es viele Menschen in die Natur ziehen würde.

Beckmann erinnerte bei der Online-Infoveranstaltung des Stadtentwicklungsausschusses an Überlegungen, touristische Aspekte eher in die Innenstadt zu verlagern. Zustimmung erhielt er dabei von Bürgermeister André Dora. „Ich sehe die Problematik auch, wir sind nicht weit voneinander entfernt“, antwortete er dem Grünen-Ratsherren.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt