Meckinghoven

Mitarbeiter des Ordnungsamtes erstatten Anzeige wegen Beleidigung

Das Ordnungsamt der Stadt Datteln wurde wegen Ruhestörung zu einem Mehrfamilienhaus in Meckinghoven gerufen. Der Beschuldigte wurde den Ordnungshütern gegenüber ausfallend.
Im Ortsteil Meckinghoven kam es am Montagabend zu mehreren Einsätzen wegen Ruhestörung. Ein Anwohner hatte dort so laut Musik gehört, dass sich mehrere Anwohner beim Ordnungsamt beschwerten. © picture alliance / dpa

Mehrfach hatten sich am späten Montagnachmittag Anwohner aus Meckinghoven über zu laute Musik beschwert und dies dem Ordnungsamt gemeldet. Und die rückte entsprechend zu einem Mehrfamilienhaus im Süden der Stadt aus.

Dort trafen die Ordnungshüter auf einen uneinsichtigen Mieter, der sich zudem nicht an die geltenden Corona-Abstandsregeln gehalten haben soll. Außerdem beleidigte er die städtischen Mitarbeiter sogar. Dies brachten sie zur Anzeige. Durch das aggressive Auftreten des Mannes sahen sich die städtischen Mitarbeiter außerdem dazu veranlasst, die Polizei um Amtshilfe zu bitten.

Polizisten rücken erneut an

Als die Beamten gegen 18 Uhr erstmals bei dem Mann vorstellig wurden, soll es zu einem Wortgefecht gekommen sein. Der Mann regelte schließlich die Lautstärke herunter. Doch die Ruhe hielt nur kurze Zeit an, bis die Polizei ein weiteres Mal herbeigerufen wurde. Wieder hatte der Mann die Musik seiner Stereo-Anlage so lauf aufgedreht, dass sich Anwohner aus dem näheren Umfeld gestört fühlten.

Gegen 20 Uhr rückten die Beamten also noch einmal aus. Diesmal wohl mit größerem Erfolg, denn wie Polizeisprecherin Annette Achenbach auf Nachfrage bestätigt, gingen im weiteren Verlauf des Abends keine weiteren Beschwerden in dieser Sache bei der Polizei ein.

Lesen Sie jetzt