Jugendamtsleiter Peter Wenzel präsentiert Lösungen für die fehlenden Kita-Plätze. © Dpa; Balint / Montage: Balint
Kitas suchen dringend Personal

Zu wenige Kita-Plätze in Datteln: Jugendamtsleiter Peter Wenzel hat einen Plan

Die Prognosen waren düster: Knapp 170 Kindern und ihren Familien konnte auf Anhieb kein Kita-Platz für das Jahr 2022 angeboten werden. Jetzt hat die Stadt Datteln immerhin einen Plan.

Zahlreiche Eltern erhielten Absagen, nachdem sie an dem Vergabeverfahren für Kita-Plätze in Datteln über den Online-Navigator teilgenommen hatten. 170 Kinder, deren Eltern gerne einen Betreuungsplatz im August gehabt hätten, mussten abgelehnt werden. Jugendamts-Chef Peter Wenzel trat zwar schon im Februar 2022 auf die Bremse und beteuerte, dass die Zahl noch geringer werden würde. Dennoch mussten gleich mehrere Lösungen her.

Container waren schnell keine Option mehr

Mitarbeiter-Probleme: Neue Kita-Gruppen brauchen Erzieher

Über den Autor
Redakteur
Aufgewachsen in Recklinghausen, kennt Dorf- und Stadtleben, ist stets neugierig und seit 2018 in Datteln auf der Suche nach spannenden Geschichten. Zum Studieren nach Duisburg gezogen und den Weg zurück in seine Vest-Heimat gefunden. Handballer seitdem er laufen kann. Berichtet gerne kritisch über Politik und Stadtentwicklung - stets mit offenem Ohr für die Sorgen der Dattelner.
Zur Autorenseite
Fabian Hollenhorst

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.