Dattelner Kulturpicknick

Klönen, Knabbern und Kultur unter freiem Himmel genießen

Auf große Events müssen die Dattelner in diesem Jahr coronabedingt vermutlich verzichten. Doch das Kulturbüro wäre nicht das Kulturbüro, hätte es nicht das eine oder andere Ass im Ärmel.
In bester Atmosphäre bei guter Musik Speisen, das ist am 13. August beim Kulturpicknick im Rathauspark möglich.

Dass es dem Team des Dattelner Kulturbüros nicht an Fantasie mangelt, das konnte es in den vergangenen Jahren schon mehrfach unter Beweis stellen. Und auch während der sich ständig ändernden Vorschriften im Zuge der Corona-Pandemie waren die Kulturmacher stets bemüht, kulturelle Akzente zu setzen.

Nun, wo viele Lockerungen in Kraft treten, nimmt auch die Arbeit des Kulturbüro-Teams wieder an Fahrt auf. Und hier und da wird bereits gemunkelt, „die sind da was am Planen.“ Doch, wie sagt der Volksmund: Nichts genaues weiß man nicht. Sicher ist hingegen, am 13. August um 18 Uhr steht mit dem Kulturpicknick im Rathauspark das erste Nach-den-Corona-Lockerungen-Event an.

Ein Wiederhören mit dem Trio Spontan

Die Herausforderung für die städtischen Kulturmacher: Ein Programm auf die Beine zu stellen, das der gegenwärtigen Coronaschutzverordnung gerecht wird und bei dem dennoch eine lockere und ungezwungene Atmosphäre entsteht. Das erreicht das Team um Michael Hans und Cordula Brink durch ein ausgeklügeltes Buchungs- und Sitzkonzept. Schließlich muss die Nachverfolgbarkeit der Gäste gesichert sein.

Das Trio Spontan wird beim Kulturpicknick für beste musikalische Unterhaltung sorgen. © Sebastian Balint © Sebastian Balint

Die Idee: Im Rathauspark, also der Bereich zwischen Rathaus und dem Dorfschultenhof, spielt das in Datteln bestens bekannte und vor allem beliebte Trio Spontan. Das stimmsichere Trio wird wie gewohnt mit beliebten Hits aufwarten. Und der professionelle Hütchenspieler Roberto Pronto sorgt mit seinen außergewöhnlichen Fingerfertigkeiten für Abwechslung auf dem Platz. Pronto werde sich mit Witz und Charme in die Herzen der Gäste spielen, da ist sich das Kulturbüro-Team sicher.

Die lokale Gastronomie stärken

Platznehmen können die Gäste an von der Stadt Datteln bereitgestellten Bierzeltgarnituren oder Tischgruppen. An diesen dürfen sogar mitgebrachte Speisen und Getränke verzehrt werden. Aber auch die Unterstützung der lokalen Gastronomie hat das Kulturbüro im Blick. Denkbar sei auch, dass die Gäste sich mit Speisen und Getränken der Gastronomen aus der Stadt eindecken, bestätigt Cordula Brink auf Nachfrage unserer Redaktion. In Köster’s Kaffeehaus wird sogar speziell zu diesem Anlass eine Picknick-Tüte angeboten.

So sieht sie aus, die Picknicktüte von Köster’s Kaffeehaus. Etwas Käse, Weintrauben, Schinken, Gemüse zum Knabbern und ein Fläschchen Apfelcidre. © Köster © Köster

Ulrike Köster freut sich jetzt schon auf die Veranstaltung, die endlich für etwas Abwechslung nach der langen, kulturarmen Zeit sorgen wird. Die Tüten sagt sie, würden stets für zwei Personen gepackt werden. „Darin ist allerlei, was man halt zum ausgiebigen und gemütlichen Knabbern brauchen kann“, sagt Ulrike Köster. Sie verspricht, dass der Inhalt der Tüten, wie etwa der hausgemachte Kräuterquark, frisch verpackt an die Kunden weitergegeben wird.

Ab sofort nimmt das Kulturbüro Datteln Anmeldungen entgegen unter:

  • Tel.: 02363/ 107 – 369 oder Mail: kultur@stadt-datteln.de

Folgende Buchungspakete stehen zur Auswahl:

  • Paket 1: Bierzeltgarnitur für max. 8 Personen: 24 Euro
  • Paket 2: Tisch und zwei Stühle: 16 Euro

Die Picknicktüten können bei Köster´s Kaffeehaus vorbestellt werden:

  • Tel. 02363/ 55 99 92
  • Der Preis je Tüte liegt bei 30 Euro. Die Tüten werden für jeweils zwei Personen befüllt.
  • Ulrike Köster bittet, dass die Tüten möglichst frühzeitig, spätestens aber zwei Tage vor der Veranstaltung bestellt werden.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt