Gastspiel

Kindertheater in Datteln: Wie eine Freundschaft die Krise übersteht

Ganz besondere Gäste waren in der AWO-Kita am Becklemer Weg zu Gast: Die Theatergruppe Löwenherz aus Bochum spielte dort das Mut-Mach-Theaterstück „Murmel und Blaublech“.
Gebannt verfolgen die Kinder das Geschehen auf der improvisierten Bühne. © Privat

Das 45-minütige Theater-Stück „Murmel und Blaublech“ handelt von der Erfinderin Murmel und dem Sachensucher Blaublech, die sich gemeinsam mit den Kindergartenkindern auf die Suche nach der Freundschaft in der Corona-Zeit begeben. Denn Murmel erfindet eines Tages einen Sprechapparat, von dem sie von einem kleinen Virus erfährt. Sie zieht sich zurück in eine selbstgebaute Höhle und die beiden Freunde müssen nun lernen, wie sie ihre Freundschaft trotz der räumlichen Trennung aufrechterhalten können.

Wie soll ich meinen Kindern eigentlich die Corona-Pandemie erklären? Vor dieser Aufgabe stehen viele Eltern und Pädagogen. Der AWO Bezirksverband Westliches Westfalen engagierte deshalb die Theatergruppe Löwenherz, um das Thema Pandemie kindgerecht zu inszenieren. Das clowneske Mitmachtheater „Murmel und Blaublech“ überträgt die Ereignisse der letzten Wochen und Monate in eine magische Märchengeschichte und zeigt den zuschauenden Kindern, wie man Ängste anspricht, sich diesen stellt und den Mut findet, neue Wege zu gehen. „Es war eine ganz tolle Vorstellung“, berichtet Heike Kociemba, Leiterin der Kita. „Die Kinder waren begeistert.“ Gefördert wird das Theaterprojekt aus Mitteln der Glücksspirale. Am 28. September ist das Theater Löwenherz ein zweites Mal in Datteln unterwegs. Dann besucht es die AWO-Kita Sternenhimmel.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.