Bürgerstiftung EmscherLippe-Land

Kinderarche: Äpfel wachsen jetzt im eigenen Garten

Der Standort für die 30. Stiftungs-Baumpflanzung hätte kaum besser gewählt werden können. Denn in der Kinderarche ist Obst beliebter als Pudding. Da kommt der Apfelbaum gerade recht.
Jörg Joemann, Britta Kaulbach, Ralf Jorzik, Bernd Bolder, Claas Müller, Sigrid Szlafka und die Kinder der Kinderarche freuen sich über den Apfelbaum, der nun im Garten der Einrichtung gedeihen soll. © Sebastian Balint

Vor über 16 Jahren wurde die Bürgerstiftung gegründet. Ihr Ziel: Gutes für die Region tun. Mit einer Gesamtfördersumme von mehr als 500.000 Euro hilft sie unbürokratisch dort, wo Unterstützung benötigt wird. Die Stiftungspatenschaft erhält man mit einer Zustiftung von mindestens 1000 Euro. Neben der Pflanzung eines eigenen Stiftungsbaumes in einem Kindergarten der Wahl sind die Paten Mitglieder der Stiftungsversammlung. Sie dürfen aktiv das Wirken der Stiftung beeinflussen.

Claas Müller, Geschäftsführer beim TV 09 Datteln, war bei einem Nachbarschaftstreffen auf Sigrid Szlafka getroffen. Sie ist Kuratoriumsmitglied der Stiftung. Sie berichtete von der ehrenamtlichen Arbeit der Stiftung und stieß damit bei Claas Müller auf offene Ohren. „Ich war sofort begeistert“, erinnert sich Claas. Noch vor Ort habe er sich dann entschieden, als Stiftungspate mitzumachen.

Als Standort für seinen Stiftungsbaum hat der Geschäftsführer des TV 09 die Integrative Kindertagesstätte „Kinderarche“ der Vestischen Kinder- und Jugendklinik ausgewählt. „Mein Neffe Mats hat mich auf die Idee gebracht, er besucht diese Einrichtung“, sagt Claas. Bei den Kindern kommt der kleine Apfelbaum gut an. Denn wie Britta Kaulbach, die Leiterin der Arche zu berichten weiß, essen die Kinder nämlich ganz besonders gern Obst aus dem eigenen Garten.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.