Benefizkonzert

Hafenchor will Opfer der Flutkatastrophe unterstützen

Die Welle der Hilfsbereitschaft für die Opfer der jüngsten Flutkatastrophe ist riesig. Auch der Dattelner Hafenchor will den Betroffenen helfen.
Stefan Pietzko und die Sänger des Hafenchors hoffen am Sonntag beim Benefizkonzert auf große Resonanz der Dattelner. © Martin Pyplatz

Der Dattelner Hafenchor mag den Wind, die Wellen und die raue See und singt gerne darüber. Mit großer Betroffenheit haben die Sänger jetzt jedoch die verheerenden Auswirkungen durch die große Flut im Bergischen Land und im Ahrtal wahrgenommen. Eine Naturkatastrophe, die die Mitglieder des Dattelner Hafenchores ins Grübeln brachte.

Benefizkonzert als spontane Idee

„Wie können wir helfen?“, hieß es in den Gesprächen der Sänger bei der wöchentlichen Montagsprobe. Spontan kam die Idee auf, ein Benefizkonzert auf dem Neumarkt zu veranstalten. Der musikalische Leiter Stefan Pietzko stimmte sofort zu und startete mit seinem Team die Vorbereitungen, was allerdings in Corona-Zeiten nicht ganz so einfach ist.

Ordnungsamt gibt grünes Licht

Die Stadtverwaltung, insbesondere das Ordnungsamt, wurde kontaktiert und es gab grünes Licht für das Konzert. Die stellvertretende Bürgermeisterin Ute Schmitz sicherte sofort ihr Kommen zu, Bürgermeister André Dora befindet sich zurzeit im Urlaub. Der Strom für die technische Ausrüstung des Chores wird kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Schutzbestimmungen müssen eingehalten werden

„Wir müssen nur noch darauf achten, dass wir die Corona-Schutzbestimmungen nicht verletzen“, freut sich der musikalische Leiter Stefan Pietzko über den reibungslosen Ablauf. Jetzt sind alle interessierten Besucher herzlich eingeladen, am kommenden Sonntag das Konzert zu besuchen.

Sänger hoffen auf vollen Spendentopf

Zwei Stunden vergnügtes Zuhören und paarweises Mitschunkeln sind erwünscht. Danach hoffen die Sänger, dass ihre Gäste tief ins Portemonnaie greifen, damit sich der Spendentopf füllt. Der Betrag wird anschließend an eine Einrichtung wie die Diakonie zur Unterstützung der Flutopfer gespendet.

Hafenchor freut sich, einen Beitrag leisten zu können

Die Sänger sind von der großen Unterstützungswelle beeindruckt, die gerade durch Deutschland geht und freuen sich, ebenfalls einen Beitrag leisten zu können. Sie hoffen auf eine große Resonanz ihrer Fans. „Die dürfen natürlich auch gerne spenden, selbst wenn sie uns am Sonntag nicht besuchen können“, zieht Pietzko noch ein Aufforderungs-Ass aus dem Ärmel.

Das Benefizkonzert des Dattelner Hafenchores zur Unterstützung der Flutopfer findet am Sonntag, 25. Juli, von 15 bis 17 Uhr auf dem Dattelner Neumarkt statt. Der Eintritt ist natürlich frei, die Sänger des Dattelner Hafenchores bitten um reichlich Spenden.

Der Dattelner Hafenchor wurde am 1. Januar 1979 von Binnenschiffern am Dattelner Hafen gegründet. Aktuell besteht der Chor aus rund 30 Personen.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt