Ein Feuerwehrmann an einer großen Stichflamme.
Dicht gedrängt standen die Familien hinter der Absperrung, um aus sicherer Entfernung zu beobachten, wie ein Fettbrand richtig gelöscht wird. © Sebastian Balint
Besucherrekord

Familien sind Feuer und Flamme für das Kinderfest der Dattelner Feuerwehr

Sebastian Kiffer, mitverantwortlich fürs Kinderfest der Feuerwehr, sagt, er habe mit bangen Blicken die Wetterprognosen verfolgt. Ursprünglich war nämlich Regen vorhergesagt. Doch es kam anders.

„Das“, sagt Dattelns stellvertretender Feuerwehrchef Sebastian Kiffer (40) und lässt seinen Blick über den proppenvollen Hof der Hauptwache schweifen, „das hatten wir so nicht erwartet. Überhaupt nicht.“ Das diesjährige Kinderfest der Dattelner Feuerwehr sei so gut besucht, wie keines zuvor, freut er sich. Allerdings habe der überraschend hohe Besucherstrom schon früh die Logistik der Feuerwehr auf eine harte Probe gestellt.

Der Vize-Chef bekommt keine Erbsensuppe mehr ab

Feuerwehrautos faszinieren Groß und Klein

Übung: Brennendes Fett richtig löschen

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Marl. Ich habe mehrere Jahre als freier Mitarbeiter sämtliche Ressorts im Erscheinungsgebiet des Medienhauses Bauer mit Bildern, Texten und Videos beliefert. Seit 2018 gehöre ich als Redakteur der Redaktion Datteln an. Ich bin von Haus aus sehr neugierig, politisch interessiert und immer auf der Suche nach einer guten Geschichte, die gerne auch ans Herz gehen darf. Privat interessiere ich mich besonders für die Kultur in all ihren Facetten, die Fotografie sowie die gemischten Kampfkünste Mixed-Martial-Arts (MMA).
Zur Autorenseite
Sebastian Balint

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.