Aktion

Eis-Spende für die Kleine Oase in Datteln

Eismann Daniele Littarru vom MiDa-Eiscafé hat sich entschieden: Das von ihm hergestellte vegane Panda-Eis wird am kommenden Samstag zugunsten der Kleinen Oase verkauft.
Wer gutes, handgemachtes Eis liebt, der kommt um Midas Eis nicht herum. Hier werden keine Fertigmischungen benutzt, hier wird noch die hohe Kunst des Eismachens ausgeübt. © Sebastian Balint

Daniele Littarru betreibt zusammen mit seiner Frau Mikela seit drei Jahren das MiDa-Eiscafé in der Dattelner Innenstadt. Am kommenden Samstag, 2. Oktober, will er sich einer besonderen Herausforderung stellen. Er wird ein Panda-Eis herstellen. Der Erlös aus dem Verkauf dieser Medienhaus-Bauer grünen Spezialität geht in voller Höhe an die Kleine Oase in Datteln.

Claudia Klug, die Vorsitzende des Fördervereins der Kleinen Oase, weiß auch schon, in welches Projekt dieses Geld fließen wird: Ein Rollstuhl-Trampolin soll angeschafft werden.

Eismann Daniele Littarru will das Panda-Eis aus Kiwi und Limette herstellen. Auf die Zugabe von Farbstoffen, Konservierungsstoffen oder Pülverchen für den Geschmack verzichtet er auch in diesem Fall aus Überzeugung. Gutes Eis brauche gute Zutaten, Wissen um das richtige Mischungsverhältnis „und viel Erfahrung“, sagt Littarru.

Unterstützung erhält er beim Verkauf der kühlen Leckerei von seiner Frau Mikela und dem Panda, dem Maskottchen des Medienhauses Bauer.

Wenn auch Sie, liebe Leser, diese Aktion unterstützen wollen, dann kommen Sie am Samstag, 2. Oktober, ab 9 Uhr zum MiDa-Eiscafé, Hohe Straße 13. Ab 11 Uhr wird auch der Panda vor Ort sein.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.