Claudia Romanowski, Franek Gawlik-Szarko, Claudia Kraneis, Leonard Sculijal, Inga Arbinger, Kimberly Fuhr, Uli Turowski.
Claudia Romanowski, Franek Gawlik-Szarko, Claudia Kraneis, Leonard Sculijal, Inga Arbinger, Kimberly Fuhr, Uli Turowski. © Sebastian Balint
Wenn Bruder oder Schwester sterben

Claudia Kraneis aus Datteln spendiert Kindern eine Auszeit auf Borkum

Geschwister von schwerstkranken Kindern müssen in ihrem Leben oftmals zurückstecken. Jetzt durften 13 Geschwisterkinder eine unbeschwerte Woche auf Borkum im Fußballcamp verbringen.

Wenn Eltern erfahren, dass das eigene Kind frühzeitig an einer unheilbaren Krankheit sterben wird, bricht oft eine Welt zusammen. Das sterbende Kind auf diesem Weg zu begleiten, ist eine besondere Aufgabe, die viel Kraft kostet. Die Familie von Marco Sculijal aus Gelsenkirchen hat es besonders hart getroffen. Eines von drei Kindern ist bereits an einer seltenen Krankheit verstorben, „und im Laufe des Jahres wird noch eines sterben“, sagt er. Nur Sohn Leonard (8) wird ihm und seiner Frau bleiben. Und der hat im Moment das Nachsehen.

13 Kinder verbringen unbeschwerte Zeit auf der Nordseeinsel

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Marl. Ich habe mehrere Jahre als freier Mitarbeiter sämtliche Ressorts im Erscheinungsgebiet des Medienhauses Bauer mit Bildern, Texten und Videos beliefert. Seit 2018 gehöre ich als Redakteur der Redaktion Datteln an. Ich bin von Haus aus sehr neugierig, politisch interessiert und immer auf der Suche nach einer guten Geschichte, die gerne auch ans Herz gehen darf. Privat interessiere ich mich besonders für die Kultur in all ihren Facetten, die Fotografie sowie die gemischten Kampfkünste Mixed-Martial-Arts (MMA).
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.