Antrag

CDU will einen Coach für Vereine und Sportgruppen in Datteln einführen

Wie wichtig Sport für viele Dattelner ist - das ist in der Pandemie deutlich geworden. Weil Vereine und Gruppen mit vielen Hürden zu kämpfen haben, schlägt die CDU einen zentralen Coach vor.
Das CDU-Lokal in Datteln © Wallkötter

Die Dattelner Christdemokraten fordern in einem Antrag für die nächste Sitzung des Bildungs-, Sport- und Kulturausschusses (Donnerstag, 17. Juni, 17 Uhr, Forum Berufskolleg Ostvest), dass die Stadtverwaltung intern einen Coach für die Vereine und Sportgruppen in der Kanalstadt bestimmen soll. Der soll dann als eine Art „Informationsdrehscheibe“ agieren, mit dem Ziel, Vereine und Sportgruppen fortan besser zu unterstützen. Konkret solle der „Coach“ aktuell geltende Regelungen und Maßnahmen schnell kommunizieren und auch außerhalb der Pandemielage die Sportangebote bekannter machen, schreibt die CDU in ihrem Antrag.

Bedingungen, Beschränkungen und Richtlinien, die sich laufend ändern – das fordere Vereine und deren Führung signifikant. „Oft kann dem Vereinszweck nicht mehr in gewohnter Art und Weise nachgegangen werden und die wichtige Vereinsarbeit kommt letztendlich zum Erliegen. Um gerade denen, die diese Ämter ehrenamtlich bekleiden, den Rücken zu stärken und einen gesicherten rechtliche Rahmen zu geben, halten wir eine Unterstützung durch die Stadt als Sportstätteninhaber für sinnvoll und notwendig“, heißt es weiter.

Die CDU wünscht sich eine verantwortliche Person für diese Aufgabe, jemanden, bei dem alle Fäden in Sachen Sport zusammenlaufen. Die Kommunikation könnte größtenteils digital stattfinden, so die CDU.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt