Bienen-Alarm

Bienenschwarm am Beisenkamp-Spielplatz: Anwohner sucht lange Hilfe

Etwa 5000 bis 6000 Bienen schwirrten am Sonntag um den Spielplatz in der Beisenkamp-Siedlung, schätzt ein Anwohner. Verantwortlich habe sich dafür am Wochenende niemand wirklich gefühlt.
Ein Bienenschwarm wie dieser wurde am Sonntag von Anwohnern am Beisenkamp-Spielplatz gesichtet. © picture alliance/dpa

Unweit von spielenden Kindern sei am Sonntag ein großer Bienenschwarm auf dem Spielplatz an der Ecke Berliner Straße/Ilandstraße umher geschwirrt, berichtet ein Anwohner. Er habe versucht schnell zu handeln und rief die Feuerwehr-Leitstelle in Recklinghausen an. Dort erhielt er zwei Telefonnummern, keine davon war aktuell, meldet er. Ein Imker hätte ihm den Einsatz in Rechnung stellen wollen, meldet der Anwohner. Da habe er dankend abgelehnt. Erst bei der Feuerwache in Datteln sei ihm geholfen worden.

Die diensthabenden Einsatzkräfte haben dem Anwohner ihre Mithilfe versprochen. Wie Johannes Klute von der Feuerwehr erklärt, sei kein Einsatz am Sonntag gelistet worden. „In der Regel haben wir Kontaktdaten zu Imkern und geben solche Fälle weiter“, sagt er. Wenn Dattelner selber Kontaktdaten von Imkern haben oder nachschlagen können, sollten sie sich erst einmal direkt an diese wenden, rät er. Im Notfall helfe die Feuerwehr dann weiter.

Rechnung für Bienen-Einsatz „ist unseriös“, sagt Dattelner Imker

Dass ein solcher Einsatz in Rechnung gestellt werden soll, kann Imker Simon Rosenfeld nicht nachvollziehen. „Das ist sehr unseriös“, sagt er, „schließlich hat der Imker auch etwas davon, wenn er ein Bienenvolk einsammelt.“ Natürlich müsse der Imker erst Geld und Arbeit in das Volk stecken, um es über den Winter zu bringen, sagt Rosenfeld. Aber dann könne er im darauffolgenden Jahr den Honig des Bienenvolkes ernten.

In den Abendstunden sei das Bienenvolk am Sonntag vom Beisenkamp-Spielplatz entfernt worden, meldet derweil der Anwohner.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt