B474n: Einfahrt in den Uferweg in Datteln für mehrere Wochen gesperrt

Redakteur
Zwischen dem Uferweg und dem Natroper Weg in Datteln ist die Baustelle nur einspurig passierbar und wird von einer mobilen Ampelanlage geregelt.
Zwischen dem Uferweg und dem Natroper Weg ist die Baustelle nur einspurig passierbar und wird von einer mobilen Ampelanlage geregelt. © Martin Pyplatz
Lesezeit

Mitte August wurden die Asphaltarbeiten im nördlichen sowie südlichen Abschnitt der B474n abgeschlossen. Auch die letzten paar „Kleinigkeiten“ wurden mittlerweile erledigt. Zum Beispiel wurde der Natroper Weg vor der Einmündung in die B235 über die neue Trasse geführt.

Jetzt werden die Versorgungsleitungen von Gelsenwasser verlegt. Für diese Arbeiten ist die Einfahrt in den Uferweg von der Olfener Straße (B 235) ab Mittwoch, 21. September, nicht mehr möglich. Die Sperrung dauert voraussichtlich etwa vier Wochen.

Vor dem Uferweg in Datteln ist an der B 235 schon gebuddelt worden.
Vor dem Uferweg ist an der B 235 schon gebuddelt worden. © Martin Pyplatz

Die B474n führt im nördlichen Bereich auf die Olfener Straße. Dort müssen Verkehrsteilnehmer jetzt mit Einschränkungen rechnen. Voraussichtlich bis Mitte Oktober wird der Verkehr auf einer Strecke von etwa 150 Metern mit einer Baustellenampel geregelt, meldet Straßen.NRW. Die Geschwindigkeit wird auf 30 Kilometer pro Stunde begrenzt.

Anfang 2024 soll der Verkehr über die neue B 474n in Datteln rollen

Die zweispurige B474n-Trasse auf Dattelner Gebiet soll 2024 für den Verkehr freigegeben werden. Das Planfeststellungsverfahren für den umstrittenen Waltroper Abschnitt (vom Kreuz Dortmund-Nordwest bis zur Münsterstraße) ist noch nicht abgeschlossen.

Straßen.NRW
Die B474n führt im nördlichen Bereich auf die Olfener Straße. Dort müssen Verkehrsteilnehmer jetzt mit Einschränkungen rechnen. © Straßen.NRW