Caritasverband Ostvest

Aus Demenzbegleitern wird Liebespaar: Mit Mitte 80 ist nun Schluss

Dieser Abschied aus den Reihen der Dattelner Demenzberatung im Caritasverband Ostvest war ein besonders emotionaler: Ingrid Bussmann (85) und Franz Gallaun (87) machen Schluss – als Pärchen.
Ingrid Bussmann (85) und Franz Gallaun (87) machen als ehrenamtliche Helfer der Demenzberatung Schluss. So ganz aus der Welt sind die beiden Demenzbegleiter aber nicht. © Caritasverband Ostvest

Mit einem Blumenstrauß und einem Gutschein für einen Gastronomie-Besuch in Datteln sind jetzt Ingrid Bussmann (85 Jahre) und Franz Gallaun (87 Jahre) von Elke-Anja Voss, Leiterin der Demenzberatung des Caritasverbandes Ostvest, verabschiedet worden. „Beide waren eine große Bereicherung für die Betreuungsgruppen, insbesondere haben sie tatkräftig den musikalischen Nachmittag, Neujahrsempfang und andere Aktivitäten rund um die Demenzberatung unterstützt und begleitet“, berichtet Elke-Anja Voss.

Rückblick: Ingrid Bussmann hat 2014 durch einen Zeitungsaufruf zu einer ehrenamtlichen Tätigkeit den Weg in die Demenzberatung gefunden und noch im selben Jahr an der Schulung zur Demenzbegleiterin teilgenommen. Interessanterweise parallel mit Elke-Anja Voss, welche zu diesem Zeitpunkt als Studentin der Sozialen Arbeit ein Semesterpraktikum beim Caritasverband absolvierte.

Die ehrenamtliche Tätigkeit machte sie zum Paar

Franz Gallaun hat durch die Demenzerkrankung seiner damaligen Frau und dem damit entstandenen Wunsch, sich über die Krankheit zu informieren, im Jahr 2015 an der Demenzbegleiterschulung teilgenommen. 2016 haben die beiden Demenzbegleiter sich dann auch als Paar gefunden und fortan zusammen ihre ehrenamtliche Tätigkeit ausgeführt.

Franz Gallaun hat als Sänger im Chanty Chor verschiedenste Veranstaltungen wie den musikalischen Nachmittag mit seinem Gesang begleitet. Ingrid Bussmann hat zusammen mit anderen Demenzbegleitern unterhaltsame Geschichten und Sketche bei diesen Veranstaltungen vorgeführt. „Das Paar bereicherte durch engagierte und kreative Beiträge die Demenzberatung in Datteln und galt stets als eine wertvolle Stütze“, sagt Voss.

So ganz aus der Welt ist das Demenzbegleiter-Paar nicht

„So ganz hat unsere Demenzbetreuung das engagierte Paar sicherlich nicht ,verloren‘. Wenn wir erneut musikalische Veranstaltungen anbieten dürfen, darf ich bei beiden gerne nochmal anfragen und um ihr Mitwirken bitten. Die persönliche Geschichte, sich im Alter auch als Paar gefunden zu haben, zeigt uns: Im Alter ist noch alles möglich“, zeigt sich die Leiterin erleichtert, auch weiterhin auf das ehrenamtliche Engagement des Paares zurückkommen zu können.

Die Demenzberatung der Caritas hat sich zur Aufgabe gemacht, die Hilfebedürftigen über die Krankheit zu informieren und gemeinsame Lösungen zu entwickeln, damit das eigenständige Leben sowie Lebensqualität und Wohlbefinden im eigenen Zuhause so lange wie möglich aufrechterhalten werden kann. Auch den Angehörigen werden Hilfeleistungen zur Entlastung geboten. Das Angebot beinhaltet ebenfalls die Vermittlung an kooperierende Dienste wie die psychosoziale Beratung, Hausarztpraxen, Neurologen oder Pflegedienste.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.