Panoramaaufnahme an der Lippe: Zwischen der Kläranlage Dattelner Mühlenbach und der „Alten Fahrt“ des Dortmund-Ems-Kanals lässt der Lippeverband gerade eine Flutmulde ausbaggern. © Lappe / EGLV
Großbaustelle

An der Alten Fahrt in Datteln wird gebuddelt – es geht um Schutz und Tiere

Der Schutz vor Hochwasser ist seit der Flutkatastrophe im Sommer in aller Munde. Auch beim Lippeverband. Deshalb hat der jetzt auch die Bagger an der Alten Fahrt anrollen lassen.

Zwischen der Kläranlage Dattelner Mühlenbach und der „Alten Fahrt“ des Dortmund-Ems-Kanals baut der Lippeverband seit kurzem eine sogenannte Flutmulde. Die Arbeiten werden noch Monate dauern, sagt Anne-Kathrin Lappe, Sprecherin des Lippeverbandes. Mit den zusätzlichen Flächen, in denen sich Flusswasser der Lippe einstauen kann, verbessert der Verband den Hochwasserschutz in diesem Bereich. „Das hat allerdings direkt nichts mit der schlimmen Flutkatastrophe in diesem Jahr zu tun. Die Maßnahme war schon vorher geplant“, betont die Sprecherin im Gespräch mit unserer Redaktion. In das Projekt investiert der Verband laut Lappe rund 600.000 Euro, die das Land zur Verfügung stellt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur Ostvest
Geboren und aufgewachsen in Marl. Dort wurde mir schon früh die Liebe zum FC Schalke 04 in die Wiege gelegt. Mit 14 Jahren als freier Mitarbeiter im Marler Lokalsport gestartet, bin ich seitdem für Geschichten unterwegs. Mit 19 Jahren begann das Volontariat, wenig später verschlug es mich in die Redaktion in Datteln, in der ich bis heute mit gleicher Begeisterung im Lokaljournalismus unterwegs bin.
Zur Autorenseite
Uwe Wallkötter

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.