80-jährige Frau verstorben: Gesundheitsamt meldet 112. Todesfall in Datteln

Redakteur
Ein Schild am Eingang einer Corona-Station im Krankenhaus. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Die Corona-Fallzahlen sind in Datteln in den vergangenen Wochen stetig zurückgegangen. Am Freitag (12. August) wurden 85 Covid-19-Infektionen gemeldet. Im Juli stiegen die Zahlen sogar zwischenzeitlich auf mehr als 200 Fälle pro Woche an. In diesem Zeitraum, am 26. Juli, wurde auch der 111. Todesfall für die Stadt Datteln gemeldet – eine 76-jährige Frau war verstorben. Nun ist eine 80-jährige Frau verstorben, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Es ist der 112. Todesfall, den das Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen seit Beginn der Corona-Pandemie vermelden musste.

Im Sommer blieb es wochenlang bei 106 Todesfällen, ehe am 15. Juli gleich vier Verstorbene im Zusammenhang mit dem Coronavirus an einem Tag gemeldet wurden. Unter den Verstorbenen war auch ein 58-jähriger Mann – er war das jüngste Todesopfer in den vergangenen Monaten.

15 Corona-Todesfälle im Kreis Recklinghausen

Insgesamt musste der Kreis Recklinghausen am Dienstag (16.8.) 15 Todesfälle im ganzen Kreisgebiet vermelden. Der jüngste Verstorbene ist ein 72-jähriger Mann aus Haltern am See. In der Nachbarstadt Oer-Erkenschwick sind eine 92-jährige Frau und ein 91-jähriger Mann verstorben. Am Freitag, 19. August, vermeldet das Gesundheitsamt die nächsten Coronazahlen. Der Inzidenzwert in Datteln liegt aktuell bei 244,9.