59 Corona-Infektionen in Datteln: Niedrigster Inzidenzwert im ganzen Kreis

Redakteur
In Datteln wurden die wenigsten positiven Corona-Tests im ganzen Kreis Recklinghausen gemeldet. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Lesezeit

Die Corona-Fallzahlen waren in den vergangenen August-Wochen in Datteln wieder rückläufig: Mitte August wurden 111 Infektionen gemeldet, im Zeitraum vom 19. August bis 26. August dann 88 Fälle. Am Freitag (2.9.) meldete das Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen jetzt nur 59 neue Corona-Fälle. Damit weist Datteln die niedrigste Zahl an Infektionen binnen einer Woche im ganzen Kreis Recklinghausen auf.

Die Fallzahlen im Kreis-Vergleich sind derweil teils noch deutlich höher: In Recklinghausen wurden 314 positive Corona-Tests gemeldet, in Marl waren es 2224.

Neben Datteln haben auch Waltrop (60 Fälle), Oer-Erkenschwick (90) und Haltern am See (79) weniger als 100 positive Testergebnisse registriert. Kreisweit wurden 1650 Corona-Fälle gemeldet.

Inzidenz in Datteln fällt unter 200er-Marke

Auch der Inzidenzwert ist in Datteln im Vergleich zur Vorwoche gesunken und liegt nun bei 170,0. Zuvor wies die Kanalstadt mit einer Inzidenz von 253,5 den zweitniedrigsten Wert im Kreis Recklinghausen auf, Anfang September liegt die Dattelner Inzidenz nun auf dem niedrigsten Wert aller zehn kreisangehörigen Städte. Der gesamte Kreis Recklinghausen weist eine Inzidenz von 268,9 auf, am höchsten sind die Werte in Gladbeck (313,8) und Castrop-Rauxel (305,0).