Förderbescheid

240.000 Euro aus Münster: Quartiersmanagement bleibt bis 2024

Die Bezirksregierung Münster fördert das Projekt Quartiersmanagement Innenstadt in Datteln bis 2024 weiter und zahlt für die Anlaufstelle 240.000 Euro an Fördermitteln.
Bürgermeister André Dora unterzeichnete im Mai 2018 den Auftrag für das Quartiersmanagement. Hinter ihm stehen die drei Mitarbeiterinnen vom Planungsbüro Stadtraumkonzept, (v.l.) Ute Ellermann, Nina Schlüter und Projektleiterin Annika Siebert. © ANDREAS KALTHOFF

Seit Juni 2018 ist das Quartiersmanagement Innenstadt (QM) im Vor-Ort-Büro eine Anlaufstelle für Bürger, Eigentümer und Gewerbetreibende, die

Fragen und Anregungen zur Umsetzung des Handlungskonzeptes „Zukunftsfähige

Innenstadt Datteln“ haben.

Bis heute konnten Beteiligungsformate wie Informationsveranstaltungen, Workshops oder Einzelgespräche durchgeführt werden und so wichtige Netzwerke und Kontakte geknüpft werden, meldet die Stadt.

In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung ist das Quartiersmanagement unter anderem aktiv bei der Vermarktung von leerstehenden Ladenlokalen beteiligt. „Das Quartiersmanagement hat sich zu einer zentralen Schnittstelle zwischen Verwaltung und lokalen Akteuren entwickelt“, freut sich Christina Nitz vom Fachbereich Stadtplanung.

In den kommenden Jahren werden nun bauliche Maßnahmen im Vordergrund der Innenstadtaufwertung stehen, dabei soll das Quartiersmanagement auch zukünftig unterstützend aktiv mitwirken, heißt es. „Daher sind wir sehr froh, dass die Bezirksregierung Münster die Gelder bewilligt hat und der Förderbescheid im Rathaus eingegangen ist“, sagt Christina Nitz. Bis 2024 bleibt das Quartiersmanagement Innenstadt erhalten. 240.000 Euro an Fördergeldern gibt es dafür aus Münster.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt