Die Obere Münsterstraße ist gesperrt, die Polizei auch mit SEK-Leuten vor Ort: Das Bild von Montag in der Castroper Altstadt hat sich in den vergangenen Monaten schon mehrfach in ähnlicher Weise zugetragen. Was steckt dahinter? © Tobias Weckenbrock
Polizeieinsatz

Zwangseinweisung, SEK, PsychKG: Hintergründe zu Castroper Großeinsatz

Viele Menschen standen am Montag an Flatterbändern der Polizei: Was war da los in der Castroper Altstadt? Warum kam das SEK? Es hat mit einer psychischen Erkrankung zu tun – wiederholt.

Zwei Männer eines Spezialeinsatzkommandos der Polizei steigen aus einem unscheinbaren BMW aus, legen kugelsichere Westen und Helme an. Kindergarten-Kinder aus der Musikschule Dur & Moll an der Oberen Münsterstraße werden von einem Polizisten den Gehweg entlang bis zur Absperrung am Bahnübergang geführt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.