Wieder Corona-Protest in Castrop-Rauxel: 80 Personen angemeldet

Auch diesen Montag (7.2.) wollen Corona Skeptiker- und Leugner wieder durch die Castroper Altstadt ziehen, um gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen zu demonstrieren.
Auch diesen Montag (7.2.) wollen Corona Skeptiker- und Leugner wieder durch die Castroper Altstadt ziehen, um gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. © Helmut Kaczmarek
Lesezeit

Sie stehen der Impfung skeptisch gegenüber, halten die aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen für überflüssig oder halten das Coronavirus für ungefährlich: Corona-Skeptiker und Gegner gibt es seit dem Anbeginn der Pandemie. In Castrop-Rauxel demonstriert seit Wochen eine Gruppe von 50 bis 80 Menschen gegen die aktuellen Auflagen. Inzwischen sind ihre Versammlungen angemeldet, anfangs waren sie es nicht.

„Hand in Hand für die Menschlichkeit“

Auch diesen Montag (7.2.) kommen die Corona-Skeptiker in der Europastadt wieder zusammen. In der Telegramgruppe „Castrop-Rauxel denkt anders“ weist jemand auf die anstehende Demonstration hin. Die Polizei Recklinghausen bestätigt eine angemeldete Versammlung.

Unter dem Motto „Hand in Hand für die Menschlichkeit“ werden die Demonstranten am Montagabend von 18.30 bis etwa 21.15 Uhr durch die Castroper Altstadt ziehen. Treffpunkt ist wie in den vergangen Wochen der Reiterbrunnen am Castroper Markt.

Nach Angaben der Polizei sind für die Versammlung 80 Menschen angemeldet. Dabei versammeln sich die Skeptiker nicht nur am Reiterbrunnen, sondern ziehen auch durch die Altstadt. Am Ende findet am Marktplatz wieder eine Kundgebung statt.

Polizeiliche Präsenz bei Aufzug durch Altstadt

Die Polizei wird die Demonstration begleiten. „So wie in den vergangenen Wochen arbeiten wir die Demonstration wieder ab“, erklärt Andreas Lesch, Pressesprecher der Polizei Recklinghausen.