Ein Bahnmitarbeiter entdeckte auf diesem Vorsprung neben den Schienen die Leiche des Schweriners (22).
Ein Bahnmitarbeiter entdeckte auf diesem Vorsprung neben den Schienen die Leiche des Schweriners (22). © Matthias Langrock
Leichenfund

Toter Castrop-Rauxeler: Polizei schließt Suizid aus – Unklarheiten bleiben

In den Fall des tot aufgefundenen Schweriners (22) kommt vier Tage nach dem Fund der Leiche etwas mehr Licht. Allerdings werfen Umstände und Ursache des Todes immer noch viele Fragen auf.

Der Fall hat in der dritten Januarwoche nicht nur die Polizei, sondern auch viele Castrop-Rauxeler und Castrop-Rauxelerinnen mobilisiert: Ein 22-jähriger Mann aus Schwerin ist in der Nacht von Samstag (15.1.) auf Sonntag von einem Barbesuch nicht nach Hause gekommen. Die Polizei suchte ihn – und eine Stadt suchte mit: Bürger durchkämmten Wälder und Wohngebiete.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Ist fürs Journalistik-Studium vor 20 Jahren nach Dortmund gezogen und hat danach jahrelang in der Nachrichtenredaktion gearbeitet. Lebt schon lange im Dortmunder Westen und freut sich, hier und in Castrop-Rauxel auch journalistisch unterwegs zu sein.
Zur Autorenseite
Natascha Jaschinski

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.