Die Gründer der Bürgerinitiative auf der Wiese hinterm Hallenbad. Sie setzen sich dafür ein, dass die Fläche nicht versiegelt wird (v.l.): Anne Lehwald, Anke Groenewoud, Peter Stengel und Ewald Hoffmann.
Die Gründer der Bürgerinitiative auf der Wiese hinterm Hallenbad. Sie setzen sich dafür ein, dass die Fläche nicht versiegelt wird (v.l.): Anne Lehwald, Anke Groenewoud, Peter Stengel und Ewald Hoffmann. © BI Rettet die Hallenbadwiese
Spielplatz-Pläne

Bürgerinitiative protestiert gegen Super-Spielplatz an Castrop-Rauxels Hallenbad

Der Super-Spielplatz am Castrop-Rauxeler Hallenbad ist ein Herzensprojekt der Stadtspitze. Sie treibt es mit viel Bürgerbeteiligung voran. Doch die schlägt nun auch in die andere Richtung aus.

Sechs Seiten hat ein Schreiben, das die Castrop-Rauxeler Bürgerin Anne Lehwald aufgesetzt hat und mit dem Titel „Rettet die Hallenbadwiese“ überschrieben ist. Bei diesem Namen handelt es sich sogar um eine Bürgerinitiative, die am 12. Mai gegründet wurde.

„Über 5 Hektar Fläche zubetoniert und versiegelt“

BI will Gespräch mit Bürgermeister

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.