Feuerwehr

Verkehrsunfall in Castrop-Rauxel: Dortmunder (86) schwer verletzt

Ein ungewöhnlicher Alleinunfall hat sich am späten Dienstagnachmittag in Castrop-Rauxel ereignet. Der Fahrer musste schwer verletzt ins Krankenhaus.
Nach einem Unfall am Westring bleibt ein Pkw zertrümmert zurück.
Nach einem Unfall am Westring bleibt ein Pkw zertrümmert zurück. © Feuerwehr Castrop-Rauxel

Am späten Dienstagnachmittag (22.3.) hat ein älterer Mann in Castrop-Rauxel einen Alleinunfall verursacht. Der 86-Jährige kam ins Krankenhaus.

Wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte, ereignete sich der Unfall auf dem Westring nahe der A42 kurz vor einer Sackgasse. Der 86-jährige Dortmunder kam demnach von der Straße ab und fuhr dann rechts in den Straßengraben.

Das Auto des Mannes sei erst zum Stehen gekommen, als der 86-Jährige mit seinem Wagen gegen ein Haus prallte.

Warum der Fahrer die Kontrolle über sein Auto verlor, sei bisher noch nicht geklärt, hieß es weiter in der Polizeimitteilung.

Senior wird schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht

Vor Ort kümmerten sich zunächst Ersthelfer um den schwerverletzten Mann. Einsatzkräfte brachten den Dortmunder später ins Krankenhaus. Weitere Verletzte gab es nicht.

Neben Polizei und Notarzt musste auch die Feuerwehr mit neun Einsatzkräften anrücken. Der Wagen wurde vom Unfallort abgeschleppt. Nach Angaben der Polizei ist ein Schaden von knapp 2000 Euro entstanden.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.