An den weiterführenden Schulen in Dortmund startet eine Impfaktion. Symbolbild. © picture alliance/dpa (Symbolbild)
Coronavirus

Nach dem Ende des Impfzentrums: Wie schaffen wir es, den Rest zu impfen?

Das Impfzentrum im Keis Recklinghausen ist passé. Doch noch fehlen Geimpfte, um Herdenimmunität im Kampf gegen Corona zu erreichen. Wir haben ausgerechnet, wie lange es noch dauern wird.

Donnerstag, 30. September 2021, 14 Uhr: Ein Mann bittet in Recklinghausen um Einlass ins Corona-Impfzentrum. Ihm wird die letzte Spritze verabreicht, dann ist Schluss: 310.369 Impfdosen sind seit Februar hier auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Recklinghausen gegen Corona verabreicht worden. „Wir haben mehr als 150.000 Menschen geimpft“, sagt Kreis-Sprecherin Lena Heimers.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Ihre Autoren
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Avatar
Redakteur Kreisredaktion
Geboren 1960 in Haltern am See, aufgewachsen in Marl und jetzt wohnhaft in Dorsten: Ein Mensch, der tief verwurzelt ist im Kreis Recklinghausen und dort auch seit mehreren Jahrzehnten seine journalistische Heimat gefunden hat. Schwerpunkte sind die Kommunal- und Regionalpolitik sowie Wirtschafts- und Verbraucherthemen.
Zur Autorenseite
Michael Wallkötter

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.