Der Immobilienmarkt wandelt sich gerade. Das lässt so manchen Traum platzen. Nicht für jeden Protagonisten hat unser Autor ein Bedauern übrig.
Der Immobilienmarkt wandelt sich gerade. Das lässt so manchen Traum platzen. Nicht für jeden Protagonisten hat unser Autor ein Bedauern übrig. © dpa/Schütze
Meinung

Manche Hausbesitzer haben offenbar zu viel „Wer wird Millionär?“ gesehen

Steigende Kreditzinsen bremsen den Immobilienmarkt ein. So mancher Traum wird platzen. Für manche Menschen tut das unserem Autor leid. Für manche Menschen aber mal so gar nicht.

Der Immobilienmarkt in Castrop-Rauxel folgt den gleichen Gesetzen wie überall in der Welt. Ist die Nachfrage hoch und das Angebot knapp, steigen die Preise. Wird die Nachfrage dünner, lassen sich Preise, bei denen sich mancher Hausbesitzer in letzter Zeit offenbar von der Frage „Wer wird Millionär?“ hat beeinflussen lassen, auf Dauer nicht halten.

Nur noch Milliardäre können sich Häuser leisten

Über den Autor
Redakteur
1961 geboren. Dortmunder. Jetzt in Castrop-Rauxel. Vater von drei Söhnen. Opa. Blogger. Interessiert sich für viele Themen. Mag Zeitung. Mag Online. Aber keine dicken Bohnen.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.