Unfälle

Hoher Sachschaden: Betrunkener Autofahrer demolierte gleich drei Autos

Reichlich Sachschaden haben Autofahrer bei zwei Unfällen am Wochenende angerichtet. Ein offenbar betrunkener 31-Jähriger demolierte in der Nacht zu Sonntag allein schon drei Autos.
Auf der Markmannstraße in Rauxel (Bildmitte) rammte ein Betrunkener Autofahrer in der Nacht auf Sonntag zwei geparkte Autos. © RVR 2020 Aerowest

Da hat ein Betrunkener ganze Arbeit geleistet. Wie die Polizei berichtet, hat ein 31-jähriger Autofahrer am Sonntag, 24. Oktober, gegen 2 Uhr auf der Markmannstraße in Rauxel unweit vom Hauptbahnhof die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

In südlicher Richtung unterwegs, rammte der Mann dabei in Höhe der Hausnummer 17 fuhr eine geparktes Auto mit solcher Wucht, dass der Wagen auf einen weiteren geparkten Pkw geschoben wurde.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro. Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Bei dem 31-jährigen Unfallverursacher ergab sich vor Ort der Verdacht auf vorherigen Alkoholkonsum. Dem Unfallverursacher wurde eine Blutprobe entnommen.

Autos stiegen auf Kreuzung zusammen

Schon am Samstagmorgen gegen 8.35 Uhr hatte es einen Verkehrsunfall im Bereich Beethovenstraße (B235) / Dortmunder Straße gegeben.

Hier stießen ein 37-jährige Castrop-Rauxeler, der auf der B235 in südlicher Richtung unterwegs war, und ein 25-jähriger Castrop-Rauxeler, der die Dortmunder Straße in westliche Richtung befuhr, im Kreuzungsbereich zusammen,

Es entstand Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.