Bundestag

Frank Schwabe und Michael Breilmann in wichtige Ausschüsse gewählt

SPD und CDU haben Frank Schwabe und Michael Breilmann in Ausschüsse des Bundestags gewählt. Beide Castrop-Rauxeler Politiker sind mit der Entscheidung ihrer Fraktion zufrieden.
Frank Schwabe aus Castrop-Rauxel will sich weiterhin für Menschenrechte und in der Klimapolitik engagieren.
Frank Schwabe will sich weiterhin für Menschenrechte und in der Klimapolitik engagieren. © Frank Schwabe

Die Bundestagsfraktionen von SPD und CDU haben die Abgeordneten aus Castrop-Rauxel in die Ausschüsse des Deutschen Bundestags gewählt. So wird Michael Breilmann seinen politischen Fokus auf die Innenpolitik legen. Er wurde am 26. September zum ersten Mal in den Bundestag gewählt. Breilmann sitzt nun in den Ausschüssen für Inneres und Heimat, für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen und Kommunen. Er ist außerdem stellvertretendes Mitglied im Rechtsausschusses.

Michael Breilmann aus Castrop-Rauxel konzentriert sich in seinen Ausschüssen auf die Innenpolitik.
Michael Breilmann konzentriert sich in seinen Ausschüssen auf die Innenpolitik. © Michael Breilmann © Michael Breilmann

„Das Vertrauen meiner Fraktion, mich als Neuling direkt in den wichtigen Innenausschuss zu entsenden, ehrt mich“, sagt der 38-Jährige. Im Bauausschuss könne er seine kommunalpolitischen Erfahrungen einbringen.

Schwabe sitzt im Auswärtigen Ausschuss

Die SPD-Fraktion wählte das langjährige Bundestagsmitglied Frank Schwabe in den Auswärtigen Ausschuss und den Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe. Bereits in den vergangenen Legislaturperioden engagierte sich Schwabe in der Außenpolitik und für die Menschenrechte.

„Ich freue mich, dass jetzt die Klimapolitik im Auswärtigen Amt verankert ist und ich dieses im Auswärtigen Ausschuss begleiten kann“, sagt er. Ob Schwabe auch erneut zum SPD-Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe gewählt wird, entscheidet sich am Donnerstag (16.12.).

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.