Politischer Besuch

Ex-Regierungs-Chef kommt nach Castrop-Rauxel und geht zum Fußball

Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein so hochrangiger Politiker nach Castrop-Rauxel kommt. Der ehemalige Außenminister und Regierungs-Chef eines EU-Mitgliedsstaats ist Freitag und Samstag hier.
Papandreou (2. von oben) war einige Jahre in wichtigen Funktionen in der Regierung Griechenlands, unter anderem Regierungs-Chef. © CC BY-SA 2.0

Über internationale Kontakte verfügt Frank Schwabe durchaus reichlich. Der SPD-Bundestagsabgeordnete, der auch bei dieser Wahl wieder für einen Sitz im Parlament antritt, ist als Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates qua Amt viel unterwegs. Nun hat er einen bedeutenden Staatsmann zu Gast.

Georgos A. Papandreou kommt am 17. und 18. September nach Castrop-Rauxel.

Gemeinsam machen die beiden unter anderem Hausbesuche bei griechisch-deutschen Familien und besuchen zusammen das Samstag-Spiel des SV Wacker Obercastrop. Schwabe, gebürtiger Waltroper und mit seiner Familie in Castrop-Rauxel zu Hause, ist leidenschaftlicher Fußball-Fan.

Verkehrte Welt: SPD-Mandatsträger Frank Schwabe (M.) vertritt bei der Wahldebatte des WA die Linie der Kreispartei, also für die umstrittene B 474n. © Privat © Privat

Rahmenprogramm Samstagmittag in der Agora

Auf Einladung der Griechischen Gemeinde, einem sehr aktiven Zusammenschluss von einstigen Gastarbeiterfamilien in Castrop-Rauxel, besucht Papandreou am Samstag das griechische Kulturzentrum Agora in Ickern. Die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr. Dort gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit Tanz, Musik, Speisen und Getränken.

Papandreou ist heute ebenfalls Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarats und der sozialdemokratischen Fraktion, deren Vorsitzender Schwabe seit einigen Jahren ist. Der Grieche von der sozialistischen Partei Pasok war von 2009 bis 2011 griechischer Ministerpräsident, also Regierungs-Chef, und von 1999 bis 2004 Außenminister.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt