Die Linke

Castrop-Rauxeler Linker tritt zur Landtagswahl als Direktkandidat an

Die Partei die Linke im Kreis Recklinghausen hat am Sonntag einen Castrop-Rauxeler zu ihrem Direktkandidaten für die Landtagswahl 2022 gekürt. Er tritt kämpferisch an und hat ein großes Ziel.
Fotis Matentzoglou (35) tritt bei der Landtagswahl 2022 als Direktkandidat der Linken an. Vermutlich wird er sich dabei unter anderem Lisa Kapteinat von der SPD gegenüber sehen. © Die Linke NRW

Sie tagten im Hertener Maschinenhaus Scherlebeck, in deutlich verkürzter Form und unter 3G-Regeln: Die Linken im Kreis Recklinghausen haben dabei einen Castrop-Rauxeler zu ihrem Direktkandidaten für die Landtagswahl 2022 im Wahlkreis Recklinghausen IV gekürt. In Castrop-Rauxel, Waltrop und Teilen von Datteln tritt am 15. Mai 2022 Fotis Matentzoglou an.

Der 35-jährige Castrop-Rauxeler, der auch einige Jahre für die Linken im Stadtrat saß, freute sich über die Rückendeckung aus seiner Partei: Er erhielt 96 Prozent der Stimmen. „Ich bedanke mich für das Vertrauen der Genossinnen und Genossen und freue mich bereits auf den gemeinsamen Wahlkampf!“, schrieb er am Nachmittag auf Facebook und bekam reichlich Glückwünsche.

Matentzoglou formulierte auch ein klares Ziel: den Wiedereinzug der Linken in den Landtag. „NRW braucht eine starke Linke, packen wir es an!“, so der Politikwissenschaftler, der in Thessaloniki studierte, 2013 nach Deutschland einreiste und dort schnell in die Linkspartei eintrat.

Einzug ins Parlament 2017 knapp verpasst

Für die Partei arbeitete er als Mitglied im Kreisvorstand mit, war zudem in Castrop-Rauxel Vorsitzender des Integrationsrates und im Mitglied des Landesintegrationsrates.

Die Linke bekam im Mai 2017 im Wahlkreis zwar 5,4 Prozent der Erststimmen, aber nur 4,1 Prozent der Zweitstimmen. Am Einzug ins Landesparlament scheiterte sie knapp: Landesweit 4,9 Prozent der Zweitstimmen reichten gerade nicht für die Fünf-Prozent-Hürde. Zum Vergleich: Die AfD erhielt mit 5,4 Prozent gleich 16 Sitze.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.