Ein Mann aus Castrop-Rauxel wohnt neben einem Neonazi. Er beobachtet und hört sonderbare Dinge, die er auf Zettelchen protokolliert.
Ein Mann aus Castrop-Rauxel wohnt neben einem Neonazi. Er beobachtet und hört sonderbare Dinge, die er auf Zettelchen protokolliert. © Tobias Weckenbrock
Rechtsextremismus

Castrop-Rauxeler beklagt Psychoterror: Hilfe, mein Nachbar ist ein Neonazi!

Seit Sommer 2020 wohnt nebenan ein Neonazi. Am Anfang lief das noch recht normal ab, doch nun kann der Castrop-Rauxeler die Situation nicht mehr ertragen. Er erlebt Psychoterror. Was kann er tun?

Er ist Rentner und Witwer. Darum verbringt er viel Zeit zu Hause. Doch hier, in seiner Eigentumswohnung, fühlt er sich nicht mehr wohl, seit im Sommer 2020 ein junger Mann in die Nachbar-Wohnung einzog. Durchtrainiert, Typ Kampfsportler, und wie sich nach einiger Zeit herausstellt: rechtsextrem. Der Nachbar, dem dessen Wohnung auch gehöre, sei eine nervliche Belastung. Geräusche, die die ganze Nacht im Schlafzimmer zu hören seien, und angeblich auch Cybermobbing-Attacken versetzen den Castrop-Rauxeler in Angst.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Tobias Weckenbrock

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.