Bürgermeister Rajko Kravanja und sein Stellvertreter, Michael Eckhardt, im Bild bei einem gemeinsamen Termin 2017 im Rathaus, müssen sich mit Vorwürfen gegen den 1. Beigeordneten auseinandersetzen. © Schlehenkamp (Archiv)
Rassismus

Bürgermeister Kravanja äußert sich zu Ermittlungen gegen Beigeordneten

Gegen Michael Eckhardt, Kämmerer und 1. Beigeordneter der Stadt Castrop-Rauxel, werden schwere Vorwürfe erhoben. Der Staatsschutz ermittelt. Dazu äußert sich jetzt Bürgermeister Rajko Kravanja.

Gegen den 1. Beigeordneten der Stadt Castrop-Rauxel, Michael Eckhardt, ermittelt der Staatsschutz. Es geht um den Vorwurf, einen Pizzaboten rassistisch beleidigt zu haben. Nach Informationen unserer Redaktion liegt gegen Eckhardt, der in seinem Amt Stellvertreter des Bürgermeisters als Chef der Stadtverwaltung ist, eine Anzeige wegen Beleidigung vor. Jetzt hat sich dazu Bürgermeister Rajko Kravanja geäußert.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.