Castrop-Rauxeler vermuten Brand – Feuerwehr setzt Drohne ein

Redakteurin
Ein Feuerwehrmann hat den Joystick für eine Drohne in der Hand.
Die Feuerwehr in Castrop-Rauxel musste eine Drohne einsetzen. © FW Castrop-Rauxel
Lesezeit

Gleich mehrere Anwohner nahe der B235 in Castrop-Rauxel haben am Freitag (7.10.) gegen 12.45 Uhr die Feuerwehr informiert, weil sie Rauch gesehen haben. Wohl ihre Sorge: irgendwo in unmittelbarer Nähe muss es brennen, sind vielleicht sogar Menschen in Gefahr.

Die Feuerwehr versuchte von der Engellaustraße aus, den vermuteten Brand zu lokalisieren.

Die Einsatzkräfte setzten dafür sogar eine Drohne ein. Sie wurden schließlich fündig. Und konnten Entwarnung geben: Die Rauchentwicklung ging von einer Feuertonne aus. Einen Brand musste die Feuerwehr also nicht löschen. Trotzdem waren die Einsatzkräfte rund eine halbe Stunde im Einsatz.